Haarentfernung in Baden-Württemberg

Das flächenmäßig größte Bundesland in Deutschland, Baden Württemberg, ist auch im Bereich der Schönheit und Pflege ein Spitzenreiter. Zahlreiche Kliniken und Schönheitspraxen sind vorzufinden, die von der Fettabsaugen und Botoxbehandlung bis hin zur dauerhaften Haarentfernung keine Wünsche übrig lassen.

Die dauerhafte Haarentfernung in Baden Württemberg

Neben der Laserhaarentfernung haben Patienten im Bundesland Baden Württemberg die Möglichkeit, auch die so genannte Elektro Epilation in Anspruch zu nehmen. Im Vergleich zur Lasertechnik zeigt die Elektro Epilation, egal bei welchen Hauttyp, Haarfarbe oder Haarstärke, zufrieden stellende Ergebnisse, da sie unabhängig von diesen Bedingungen arbeitet.

Auch die Stiftung Warentest hat diese Behandlungsform im Jahr 2006 getestet und für gut befunden. Hierbei wurden unterschiedlichste Methoden, darunter auch Wachs, Blitzlampen und Laser, geprüft.
Anders als bei der Lasertechnik lässt sich auch gebräunte Haut mit der Elektro Epilation, auch unter der Bezeichnung Nadel Epilation bekannt, effektiv behandeln.

Die Elektro Epilation im Überblick

Die Epilation wird nur von Fachpersonal, von so genannten Elektrologisten durchgeführt. Hierbei wird eine sehr feine Sonde, die aus hauchfeinem Chirurgenstahl besteht und auf die jeweilige Haarstärke angepasst wird, in die Haarwurzel eingeführt. Für den Patienten entstehen keine Schmerzen.
Nach der Einführung wird nun über die Sonde elektrische Energie zugeführt. So können die Zellen, welche für das Haarwachstum verantwortlich sind, dauerhaft geschädigt werden. Schließlich kann kein Haar mehr nachwachsen.
Die dabei ausgewählte Methode ist abhängig von der individuellen Situation des Patienten in Bezug auf Haut und Haar sowie dem Wachstumszyklus der Haare.

Welche Nebenwirkungen könnten auftreten

Die Elektro Epilation, welche auch in Baden Württemberg durchgeführt wird, weist Nebenwirkungen auf, die nicht vernachlässigt werden sollten. In nur sehr wenigen Fällen können Narbungen oder kleinere Verbrennungen an der Hautoberfläche entstehen. Wenn die Behandlung jedoch von geschultem Fachpersonal und geprüften Geräten durchgeführt wird, bilden Nebenwirkungen nur den Ausnahmefall.

Des Weiteren haben Menschen ein unterschiedliches Schmerzempfinden. So besteht beispielsweise die Möglichkeit, eine örtliche Betäubung durchzuführen, falls die Behandlung nicht schmerzfrei erfolgt. Im Voraus erfolgt daher ein Probeimpuls, bei dem die Haut durch den Einsatz eines Gels nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Vielmehr wir schonend geprüft, wie die zu behandelnden Körperpartien auf die Epilation reagieren.