Dauerhafte Haarentfernung IPL

Haarentfernung durch intensives Pulslicht.

Dauerhafte Haarentfernung mit innovativer Technik und sehr modernen Verfahren setzt sich auch in Deutschland immer mehr durch, denn sie bedeuten, dass den Patienten eine garantiert schonende und sehr sichere Behandlung zu Teil werden wird. Dauerhafte Haarentfernung mit IPL bedeutet in diesem Fall, von einem innovativen und effektiven Verfahren profitieren zu können.

Spricht man IPL, so steht dies für Intense Pulsed Light und bezeichnet eine, der Lasertechnik ähnlicher Verfahrensweise, die auf Lichtwellen basiert. Im Gegensatz zur dauerhaften Haarentfernung mit dem Laser, der ja bekannter Weise mit einem festen Wellenbereich arbeitet, wird bei der Methode IPL das Spektrum einer Xenonlichtquelle genutzt.

Was bedeutet das für die Anwender?

Im Bereich einer ästhetischen und permanenten Haarentfernung kann mit der IPL-Methode ein effektives und dauerhaftes Ergebnis erzielt werden. Dies geschieht grundsätzlich, ohne die Haut in irgendeiner Weise zu belasten oder zu beschädigen. Die konventionelle Entfernung der Haare mit der Lasertechnologie verursacht hier meistens eine gravierende Schädigung der Haut, was wiederum mit großen Nebenwirkungen und Folgebehandlungen einhergeht.

Die IPL-Technologie zur dauerhaften Haarentfernung ist für alle Hauttypen und für alle Körperstellen geeignet. Hier wird mithilfe eines Applikators ein blitzähnliches Licht erzeugt, welches über den Haarstrang geleitet wird. Die Energie wird in diesem Bereich, durch die in der Haut befindlichen Pigmente, in Wärme ungewandelt, was wiederum zur Folge hat, dass eine direkte Weiterleitung zum Follikel vonstattengehen kann. So kann der Follikel auf Dauer verödet werden, was wiederum bedeutet, dass kein erneutes Wachstum der Haare zu befürchten ist. Innerhalb von 14 Tagen fallen die Haare gänzlich aus, dabei werden die Anwender der IPL-Technologie mit keinen unangenehmen Nebenwirkungen wie allergischen Reaktionen oder unangenehmen Rötungen zu kämpfen haben. Nach 8 Behandlungen kann von einer dauerhaften Haarentfernung gesprochen werden. Allerdings sollte in diesem Zusammenhang auch bedacht werden, dass während der gesamten Behandlung nur Haarfollikel verödet werden können, die sich in ihrer Anagenphase befinden. Der größte Teil des menschlichen Haares befindet sich allerdings grundsätzlich in der Ruhephase. So kann davon ausgegangen werden, dass sich bezüglich der Problematik dauerhafte Haarentfernung IPL nur ungefähr 30 % des menschlichen Haares dafür eigen wird.